2019 Bodschamperlspuk

Schwank in drei Akten von Ralph Wallner
(Wilhelm Köhler Verlag)

 

Darsteller & Rollen

  • Gottfried Biber (Malz-Beppo)
  • Stephan Eller (Abstauber-Bartl)
  • Simone Frank (Adelheid Amsel)
  • Nadine Gebele (Mina Sonnhofer)
  • Anna Geh (Giggi)
  • Johanna Holl (Sonnhoferin)
  • Peter Schmid (Tschacko)
  • Erich Zaha (Langfinger-Jockl)

Crew

  • Andrea di Benedetto (Requisiten)
  • Julia Dullinger (Souffleuse)
  • Christian Eller (Regie)
  • Stephan Eller (Bühnenbau)
  • Peter Finch (Bühnenbau)
  • Johanna Holl (Kartenverkauf)
  • Joachim Kugelbrey (Souffleur)
  • Kathrin Mühleisen (Maske)
  • Traudl Schaller (Kartenverkauf)
  • Sandra Schinko (Maske)
  • Marlene Schmid (Regie)
  • Christoph Strasser (Requisiten, Kartenverkauf)
  • Andreas Wolf (Bühnenbau)
  • Petra Wolf (Maske)
  • Erich Zaha (Bühnenbau)
  • Markus Zaha (Technik)

Inhaltsangabe

Der Dusterhof steht seit Jahrzehnten leer. Schließlich soll es dort spuken. Langfinger-Jockl und sein Sohn Abstauber-Bartl, arme Landstreicher und gerissene Taschendiebe, nehmen den Hof dennoch als Übernachtungslager in Anspruch. Dass zur gleichen Zeit Mina und Giggi, zwei Freundinnen aus dem nahegelegenen Dorf, dort eine Wunschzettel-Geisterbeschwörung planen, war natürlich nicht abzusehen. Aber in der Zeit der Rauhnächte sollen Wünsche, die man in einem magischen Gefäß deponiert, in Erfüllung gehen. Das umherstehende Bodschamperl, ein alter Nachttopf, kommt da gerade recht. Giggi, die weder Schnupftabak noch Schnaps verabscheut, und Mina, die bei Bartl gehörigen Eindruck hinterlässt, veranstalten eine turbulente Wunschzettelaktion. Braumeister Beppo und die Sonnhoferin haben ihr jeweils eigenes Interesse am leerstehenden Dusterhof. Und der naive Tschacko und die verkopfte Dorflehrerin Adelheid Amsel kommen sich ungeplanterweise sehr nahe. Langfinger-Jockl holt bald seine Vergangenheit ein, und Bartl muss erfahren, dass vieles in seinem Leben nicht ist, wie es scheint. Die Beziehung zwischen Vater und Sohn wird auf eine harte Prüfung gestellt. Da muss der gute Geist vom Dusterhof etwas nachhelfen. Und den einen oder anderen Wunsch erfüllen.