2010 Veilchenduft im Omm-nibus

Schwank in drei Akten von Erich Koch
(Reinehr Verlag)

Darsteller & Rollen

  • Gottfried Biber (Rolf Tauber)
  • Christian Eller (Charles de la Pissoir)
  • Simone Frank (Ramona)
  • Johanna Holl (Emma Schläfer)
  • Angelika Nähr (Sabine Klick)
  • Traudl Schaller (Klara von Geldig)
  • Peter Schmid (Lars)
  • Willi Steiger (Erwin Schläfer)
  • Erich Zaha (Otto)

Crew

  • Verena Biber (Souffleurin)
  • Stephan Eller (Technik)
  • Sandra Schinko (Maske)
  • Marlene Schmid (Regie)
  • Sonja Schmid (Souffleurin)
  • Petra Wolf (Maske)
  • Erich Zaha (Bühnenbau)
  • Heidi Zaha (Kartenverkauf)

Inhaltsangabe

Opa Otto will mit allen Mitteln nochmals seine Wirkung auf Frauen ausprobieren. Dabei scheut er weder Friedhof noch Internet. Und da interessiert es ihn nicht, dass Erwin aus der Kur, in der dieser sich als Rolf Taube ausgegeben hat, Klara als Kurschatten mitbringt. Da Erwin die Kur frühzeitig abbrechen musste, versucht er, als Adele Kehraus verkleidet, bei seinem Freund Rolf unterzutauchen. Aber dessen rabiate Schwiegermutter hat etwas dagegen. Doch Rolf, der Gefallen an Klara findet, weiß, wie man Schwiegerdrachen mit Baldrian bändigt.

Emma, Erwins Frau, hat bei ihrem heimlichen Wellnessurlaub Charles kennengelernt. Als der bei ihr auftaucht, geraten ihre Gefühle in einen großen Zwiespalt. Sie weiß ja nicht, dass Charles de la Pissoir ein gesuchter Heiratsschwindler ist. Blöd nur, dass Emma im Urlaub aus Langeweile am Wettbewerb einer Zeitung teilgenommen hat und nun zur Hausfrau des Jahres gekürt werden soll. Um die Prämie in Empfang nehmen zu können, muss sie jedoch der Reporterin Sabine erst die erfundene Monsterfamilie präsentieren. Da passt es, dass sich ihr Sohn Lars in Opas Inernetbekannte Ramona verliebt hat. Auch wenn er dabei seinen männlichen Status verliert und Ramona zeitweise seine sprachgestörte Schwester spielen muss. Da alle mitspielen, gelangt der Scheck schließlich doch in Emmas Hände.

Als Charles damit verschwinden will, löst sich schließlich das Versteckspiel auf. Erwin muss den Gang nach Canossa antreten und auch Emma muss ihr Rentnerpetting beichten. Da eine gute Ehe nur wenige Komplimente am Tag verträgt, vertragen sie sich aber wieder. Auch Opa findet nach mehreren Fehlversuchen schließlich Rolfs Schwiegermutter eine platonische Partnerin fürs Altenheim. Doch so ganz hat er seine Hoffnung auf erotische Gefühle noch nicht aufgegeben. Meidtieren hilft immer: Ommni-bus, Ommni-bus.