"Heimatkunde" mit Herr und Frau Braun

Am vergangenen Samstag (04.06.2016) erlebten die Kabarettbesucher in Margertshausen zwei Stunden erstklassige Unterhaltung bei "Heimatkunde" mit Herr und Frau Braun.

Es könnte vielleicht das letzte Mal gewesen sein, dass man das Duo Roland Krabbe und Gabriela Koch live auf Tour erleben darf. Deswegen haben die Theaterfreunde Margertshausen kurzerhand den Termin für den 9. Kabarettabend in den Juni vorverlegt, denn im November, der sonst üblichen Zeit, wäre es zu spät gewesen. Es hat sich auf alle Fälle gelohnt, dass man die beiden Künstler zum bereits vierten Mal ins Sportheim des SSV Margertshausen einladen konnte.

Wenn Herr und Frau Braun auf die Bühne gehen, dann bekommt der Zuschauer nicht nur Stand-up-Comedy geboten. In vielen kleinen Szenen zeigen die beiden ihre Liebe zum Theaterspiel. Sie schlüpfen in die unterschiedlichsten Rollen um einem die Eigenheiten der "Augschburger" beizubringen. Dabei versäumen sie es aber nicht, zu der gehörigen Portion Lokalkolorit auch aktuelle Themen und Gesellschaftstrends beizumischen.

In der Anatomiestunde erläutert ein verrückter Professor den Körperbau des Augsburgers und anschließend ermittelt die Kommissarin aus dem Tatort Augsburg. Nach ein paar kurzen philosophischen Gedanken über das Älterwerden bringt Schlagersängerin Gabriella mit ihrem neuen Plärrerhit"Leopardenspur" den Saal zum Kochen. Die Ängste von Helikoptermüttern werden ebenso durchgenommen wie der Handywahn in der heutigen Zeit. Es gibt praktische Tipps zum sofortigen Ausprobieren bei der kollektiven Eheberatung, bevor Frau Beitelrock einen Mann über eine Dating Agentur sucht.

 

Das Publikum in Margertshausen erlebte einen sehr humorvollen Abend. Es hat allen sichtlich Spaß gemacht, was besonders in den Szenen zu spüren war, in denen die Zuschauer zum Mitmachen und Mitsingen animiert wurden. Nach zwei Zugaben verließen Herr und Frau Braun unter viel Applaus die Bühne. Mal sehen, ob es ein Wiedersehen gibt.

(Fotos von Gottfried Biber)