SSV Margertshausen ist erst im Finale zu stoppen

Zur Wintertradition gehört beim SSV Margertshausen die Teilnahme am stets gut besetzten Hallenturnier im Glaspalast in Sindelfingen. Auch 2019 stellte der SSV ein gutes Team, unterstützt von zahlreichen Fans im voll besetzten Bus, die ihr Kommen nicht bereuen mussten.

In der Vorrunde starteten die Grünweißen zwar mit einer 0:1 Niederlage, aber mit einem 1:0 gegen Mülheim/Freiburg, Torschütze Daniel Holl, und einem 2:0 Erfolg gegen Volkertshausen/Bodensee durch Treffer von Malte Tjarks und Max Reitmeier war der Einzug ins Halbfinale gesichert. Gegen Hochberg/Hochdorf stand es nach regulärer Spielzeit 0:0, so dass der Finalist im 9-Meter-Schießen ermittelt werden musste und dabei behielt der SSV mit 3:2 die Oberhand. Erst im Finale gegen Bösingen/Schwarzwald ging die Erfolgsserie mit einer 0:2 Niederlage zu Ende. Der guten Stimmung in der Halle und im Bus tat dies jedoch keinen Abbruch.

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.