AH im Viertelfinale im Hüttenhofer-Pokal

In der ersten Runde des Hüttenhofer-Pokals ließ die AH des SSV Margertshausen die Zuschauer keine Sekunde daran zweifeln, dass der SSV den Platz als Sieger verlassen wird. Mit einem souveränen 4:0 Sieg gegen den Lokalrivalen SV Gessertshausen wurde das Viertelfinale erreicht.

Bereits nach fünf Minuten überwand Michael Strasser den gegnerischen Torhüter zum ersten Mal. Mit kontrolliertem Aufbauspiel ließ man den Gast aus Gessertshausen fast nur hinterher laufen. In der 18. Spielminute erzielte Andreas Hack mit einem platzierten Flachschuss aus gut 20 Metern das verdiente 2:0. Danach drosselte der SSV das Tempo und leistete sich zunehmends kleinere Fehler im Spielaufbau, wodurch Gessertshausen zu mehr Ballbesitz kam. Die Gäste kombinierten sicher und hatten auch eine sehr gute Chance zum Anschlusstreffer. Allerdings konnte Hans Maier den Schuss aufs linke untere Eck gekonnt entschärfen. Bis zur Halbzeit war das Spiel dann relativ ausgeglichen ohne größere Chancen für beide Teams.

Nach dem Seitenwechsel entschied dann Gessertshausen selbst über die eigene Niederlage, als ein Spieler nach einer Unsportlichkeit in der 60 Minute die rote Karte sah. Nur fünf Minuten später schnappte sich Andre Mayr im Mittelkreis den Ball, überlief die Verteidigung und schob zum 3:0 ein. Der SV Gessertshausen versuchte trotz Rückstand und Unterzahl weiterhin Angriffe auf das Margertshauser Tor zu spielen, aber die Verteidigung um Florian Ringler ließ nichts mehr zu. Den Schlusspunkt setzte dann Tobias Zaha kurz vor Schluss, als er einen schön heraus gespielten Konter in Mittelstürmermanier vollstreckte.

Abschließend noch ein herzliches Dankeschön an unsere Fans!

Spieler des SSV Margertshausen: Hans Maier, Florian Ringler, Pierre Hosemann, Dominik Fischer, Thomas Bock, Daniel Bergmair, Gabro Atalay, Christoph Schindler, Andreas Hack, Michael Strasser, Andre Mayr, Michael Hafner (ETW), Christian Eller (46.), Sascha Hänle(56.), Tobias Zaha (70.), Sven Maier (76.)