AH des SSV steht im Finale des Hüttenhofer-Pokals

SSV Margertshausen - SpVgg Auerbach/Streitheim 2:1

Im hart umkämpften Halbfinale des Hüttenhofer-Pokals SSV Margertshausen gegen SpVgg Auerbach/Streitheim setzte sich die Heimelf mit etwas Glück durch und steht seit langer Zeit wieder einmal im Finale.

Auerbach überraschte Margertshausen von Beginn an durch eine schnelle und offensive Spielweise. Die Heimmannschaft lief viel zu oft nur hinterher oder war bei den Zweikämpfen einen Schritt zu spät, wodurch es zu einigen unnötigen Fouls kam. Mitte der ersten Halbzeit ging Auerbach dann verdient in Führung. Christian Schade ließ mit einem sehenswerten Schlenzer ins lange Eck SSV-Keeper Michael Hafner keine Chance. Auch für den Rest der ersten Halbzeit blieben die Gäste gefährlich und brachten die Abwehr des SSV häufig in Bedrängnis.
Nach der Halbzeitpause bekam Margertshausen das Spiel besser in den Griff und konnte kontrollierte Angriffe starten. Thomas Bock setzte einen 20-Meter-Schuss an die Latte und Sascha Hänle köpfte den Abpraller zum Ausgleich ein. Im Anschluss entwickelte sich ein offenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. So dauerte es bis kurz vor dem Abpfiff, als Joachim Kugelbrey das Spiel entschied. Einen langen Ball in den Strafraum drückte er per Kopf zum viel umjubelten 2:1 ins Tor.

Am kommenden Samstag, 16.09.2017 um 15:30 Uhr kommt es in Gessertshausen damit zum Finale SSV Margertshausen gegen TSV Diedorf. Auch hier hoffen wir wieder auf die Unterstützung unserer Fans.