Langjähriger Vorstand Jakob Straßer wird 95

Der SSV Margertshausen hat einen besonderen Grund zur Dankbarkeit und zum Feiern: Sein langjähriger Vorstand und ein "Urgestein" des SSV, Jakob Straßer, feiert seinen 95. Geburtstag.

Jakob Straßer gehörte schon 1946 zu den Gründungsmitgliedern, als der 1924 gegründete Verein nach dem 2.Weltkrieg wieder seine Tätigkeit aufnahm. In den 60er Jahren begann für den SSV die "Ära Straßer". Jakob Straßer wurde als 1. Vorsitzender Ideengeber und Motor des Vereins über Jahre hinweg. Der Bau des Sportheims, das eine alte Baracke ersetzte, konnte unter seiner umsichtigen und manchmal auch energischen Führung 1965 vollendet werden und wurde zum Mkittelpunkt des Vereins und z.T. auch der Gemeinde.

Unter Jakob Straßer begann auch die Umwandlung des SSV von einem reinen Fußballverein zu einem vielseitigen Verein für Breitensport. Während seiner Amtszeit schlossen sich 1970 die Edelweißschützen dem SSV an, 1977 kam eine Turnabteilung dazu und 1978 hatte Jakob Straßer ein offenes Ohr für eine neue Tennisabteilung, deren Entstehung und deren Bau neuer Tennisplätze auf dem Sportgelände des SSV Margertshausen er tatkräftig unterstützte. Als er 1983 das Amt des 1. Vorsitzenden an seinen Stellvertreter Manfred Kopp übergab, hinterließ er einen Verein, den er maßgeblich geprägt hatte und der einen festen Platz im Sport und im Leben der Gemeinde bis zum heutigen Tag hat.