Großes Interesse am Schutz vor Einbrüchen

Auf großes Interesse stieß die Informationsveranstaltung des SSV Margertshausen zum Thema „Einbruchschutz aus Sicht der Polizei“. Polizeihauptkommissar Thomas Stoll konnte als kompetenter Fachmann die Fragen nach dem Täterkreis und nach besonders gefährdeten Zeiten ansprechen: Einbrecher kommen nicht vorwiegend in der Nacht, sondern tagsüber, wenn üblicherweise niemand zuhause ist. Eindrucksvoll stellte er auch die einzelnen Schwachpunkte an vielen Häusern dar. Fenster können relativ leicht aufgehebelt werden und „gekippte Fenster sind offene Fenster“. Besonders gefährdet sind auch Terrassentüren und Kellertüren, auf deren Sicherung häufig wenig Wert gelegt wird.

Bei den Gegenmaßnahmen zeigte Thomas Stoll unter dem Stichwort „technische Sicherheit“ zahlreiche Möglichkeiten auf, wie Türen, Fenstertüren und Fenster besser gegen Einbrüche gesichert werden können, um Einbrecher abzuschrecken und Einbrüche zu vermeiden. Aber auch das eigen Verhalten muss überprüft werden. Offene Garagen ohne Autos und untertags heruntergelassene Jalousien sind Hinweise auf die Abwesenheit der Bewohner und schaffen Gelegenheit zum Einbruch. Auch aufmerksame Nachbarn sind gefordert, um verdächtige Personen auf dem Nachbargrundstück zu beachten und ggf. bei der Polizei zu melden.

Neben dem dankbaren Applaus der zahlreichen Zuhörer konnte Thomas Stoll, der seine Beratung als „kompetent, kostenlos und neutral“ bezeichnete, vom Vorsitzenden des SSV ein in Teig gebackenes Haus entgegennehmen, das Anton Schmid als absolut einbruchsicher und „uneinbrechbar“ bezeichnete.